Elke Heidenreich

 

heidenreich_nurejews_hund_cd_titel


Zunächst weigert sich Nurejew, *diesen* Hund als seinen anzuerkennen. 

Aber nach und nach entwickelt sich eine tiefe, innige Freundschaft zwischen beiden. Der Tänzer wird bald zu allen Proben und Auftritten von  Oblomow begleitet, der ihn genau beobachtet.

Nach dem Tod von Nurejew  wird Oblomow einer Freundin des Tänzers *vererbt*. Sie  lebt fortan mit ihm. 

Und da bemerkt sie, dass Oblomow einige Tanzschritte, die er vorher bei Nurejew genauestens beobachtet hat, nachmacht.....

Als Oblomow Jahre später auch stirbt, wird er zu Füssen von Nurejew begraben...


 

heidenreich_rueckseite_cd

Elke Heidenreich hat die wundersame Geschichte des schwergewichtigen Hundes  Oblomow, der dem Tänzer Rudolf Nurejew gehörte, als längere Erzählung neu aufgegriffen. Für die Hörbuchausgabe wurde daraus eine stimmungsvolle Lesung mit russischer Musik und eine augenzwinkernde Liebeserklärung an einen Hund und die schwere Kunst des leichten Tanzes.


Dieses Hörbuch hat was ganz Zauberhaftes...eine wunderschön erzählte Geschichte,  die  ein Verhältnis von Hund zu Mensch in unnachahmlicher Weise beschreibt. Untermalt von passend ausgewählter Musik russicher Komponisten. Ein Hörgenuss  vom Inhalt her, vom Erzählstil der Heidenreich her, und nicht zuletzt von der Auswahl der Musik her.


zur Diskussion bitte klicken, führt direkt ins Forum